Die aktuellsten News


«Seniorenfreundliche Gemeinden» désormais disponible en français

«Seniorenfreundliche Gemeinden» désormais disponible en français - Guide pour la mise en œuvre d’un plan communal pour les personnes âgées

Artikel lesen


Edukation Demenz Angehörige

Edukation Demenz fir Angehöreger ass een psychoedukativt Konzept,  dat no engem wëssenschaftlechen evaluéierten Programm vun der Prof. Dr. Sabine Engel entwéckelt an op Wirksamkeet iwwerpréift ginn ass.

D’Ziel vun dësem Konzept ass:

  • Verbesserung vun dem Wuelbefannen vum Betraffenen an vum Entourage
  • Förderung vun der Kommunikatioun mat der demenzerkrankter Persoun


Der ala ass et wichteg den Betraffenen an dem Entourage op dem Wee vun der Demenz ze begleeden an bidd dofir am  Joer 2015 Edukation Demenz  vun qualifizeierten Formateuren fir d’eischt hei zu Lëtzebuerg un.

“Edukation Demenz” get op lëtzebuergesch gehalen.


Ären Uspriechpartner ass d´Lynn Schlesser T. 26 007 249


Alzheimer-Café

All 1. Mëttwoch am Mount vun 16h00-18h00

Dir hutt Froen zum Thema Demenz?


Dir wëllt Iech nëmmen informéieren oder einfach nolauschteren?


Ouni Rendez-vous, wéini Dir wëllt, an wéi laang Dir wëllt.


Kommt eis besichen, kommt bis eran gesprong!

Fir weider Informatiounen: Tél. 26007-1

 


LANCEMENT DU SITE INTERNET WWW.VIVREAVECUNEDEMENCE.LU

« Il faut éviter les tabous »

La démence est une maladie qui touche quelques 6.000 personnes au Luxembourg.

 

Afin de lever les tabous, d’en parler et surtout d’informer, la ministre de la Famille et de l’Intégration Corinne Cahen a présenté le 1er octobre 2014 le site www.liewematdemenz.lu et www.vivreavecunedemence.lu .

 

Cliquez ici pour télécharger l'affiche.

 

 


Kino Mat Haerz

Kino


BeeSecure

Cliquer ici pour télécharger le dépliant en FR et DE

Site Internet

 


Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe und warnt vor dem „Enkeltrick“ !


Vorsicht, falscher „Enkel“


Mit den Worten „Rate mal, wer hier spricht“ oder ähnlichen Formulierungen rufen die Betrüger bei Ihnen an, geben sich als Verwandte, Enkel oder auch gute Bekannte aus und bitten kurzfristig um Bargeld.
Als Grund wird eine Notlage vorgetäuscht, beispielsweise ein Unfall, Auto- oder Computerkauf.


Sobald Sie sich bereit erklären, wird ein Bote angekündigt, der sich dann mit einem zuvor vereinbarten Kennwort ausweist und das Geld abholt. Auf diese Weise sind in der Vergangenheit bereits Beträge von über 20.000 Euro erbeutet worden.


Tipps Ihrer Polizei.


»»Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen.
»»Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
»»Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache.
»»Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
»»Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.


Notrufnummer 113

 

Für mehr Informationen: Hier drücken


„Internationaler Tag der älteren Menschen”

Télécharger le pdf


nach oben


 

 

Aktivitäten 60+ / Activités 60+

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit gesunder Ernährung und viel Bewegung alt werden

 

 

 

 

 

 

 

 

Bien manger et bouger en vieillissant

 

 

 

 

 

 

 

 

La brochure peut être commandée au Ministère de la Famille et de l'Intégration Tel : 247-86000

 

 

Praktischer Ratgeber für Senioren

 

 

 

 

 

 

 

 

Guide pratique pour Seniors

 

 

 

 

 

 

 

 

Guia pratico para seniores

 

 

 

 

 

 

 

 

Guida pratica per gli anziani