Zentralisierte Website zum Coronavirus (Covid-19)

Hier finden Sie alle Informationen rund um Covid-19: Empfehlungen nach Bereichen, Formulare, Nachrichten, Informationen für Unternehmen und Grenzgänger, einen Raum für Gesundheitsexperten, FAQ sowie eine Mediathek.

FR | DE

Coronavirus

Alle Informationen und Neuigkeiten auf www.covid19.lu

Mam Club an de Gaart!

De Club Uewersauer liwwert Iech Planzen a Blummen heem.

Rufft eis un um: 26 44 45 21

Empfehlungen für Gesundheits- und Pflegepersonal

Konsultieren Sie Merkblätter und weitere Informationen auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums.

Léif Seniorinnen a Senioren,

Et ass eng Zäit, wou mir och vill nodenken iwwert dat wat eis beweegt a wou mer och gären eis Solidaritéit vis à vis vum medezineschen Personal an de Cliniquen, bei den Fleegedéngschter an an den Altersheemer zum Ausdrock bréngen. Zesummen mat der Ettelbrécker Clinique an der Maison des Associations géifen mir Iech gären invitéieren eis, Är Gedanken, Gedichter, Texter, Biller, Lidder, etc. zum Thema Solidaritéit a Courage ze schécken. Schreift an der Sprooch an der Dir Iech wuel spiert an wou Dir am beschten dat kéint soen, wat Dir wëllt zum Ausdrock bréngen.

Et ass ee „MILLEFEUILLE“ an mir leeden all Är Messagen un déi virun, déi elo an der Clinique schaffen oder als Patient do am Moment ouni Besuch mussen bleiwen, an och un eis Altersheemer, wou am Moment d'Bewunner keen Besuch däerfen empfänken.

Mir mengen et wier schéin, wann mir hinnen ee klengt Zeechen vun Solidaritéit an Empathie kéinten schécken, dat si wëssen, dat mir hei baussen un si denken.

Schéckt eis alles eran per E-Mail: nordstad@vital-an-aktiv.lu oder mat der Post: Club Senior Nordstad, Boîte Postale 54, L-9001 ETTELBRUCK

Zuhause gelangweilt oder allein?

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite:

  • entdecken Sie die Angebote Ihres Seniorenclubs
  • finden Sie alle wichtigen Informationen für das tägliche Leben 
  • tauschen Sie sich gegenseitig über Tips und Tricks aus

Neue Online-Verkaufsplattform für gefährdete Personen

Mitteilung vom Wirtschaftsministerium, vom Ministerium für Familie, Integration und die Großregion

Am 19. März 2020 lancierten der Minister für Mittelstand Lex Delles, und die Ministerin für Familie und Integration Corinne Cahen, die Online-Verkaufsplattform corona.letzshop.lu für gefährdete Personen.

Vor dem Hintergrund der COVID-19-Coronavirus-Pandemie unterstützt diese Plattform Menschen, die nicht in der Lage sind, ihre Einkäufe selbst zu tätigen, und nutzt dabei die bestehende Infrastruktur von letzshop.lu. Die neue Plattform bietet einen Hauslieferdienst, der mehr als 40 Grundnahrungsmittel wie Reis, Nudeln, Milch, Obst und Gemüse anbietet. Um alle gefährdeten Personen zu erreichen, ist die Plattform corona.letzshop.lu nicht nur über das Internet, sondern auch über Telefonnummer 8002 9292 erreichbar.

Der Minister für Mittelstand Lex Delles, erklärte in diesem Zusammenhang, "dass wir gerade in diesen schwierigen Zeiten Solidarität zeigen müssen. Dank der Plattform corona.letzshop.lu haben gefährdete Personen Zugang zu Grundnahrungsmitteln, ohne, dass sie einer potenziell gefährlichen physischen Nähe ausgesetzt sind".

Auch Corinne Cahen, Ministerin für Familie und Integration, betonte: "Wir müssen vor allem gefährdete Personen schützen. Die neue Plattform ist dabei ein Schlüsselelement, da sie den Betroffenen eine Versorgung in völliger Sicherheit ermöglicht. Ich möchte auch noch einmal betonen, dass in dieser Krisenzeit die Solidarität eine wichtigere Rolle spielt als je zuvor, und ich fordere daher die Bürger auf, diese Plattform nur dann zu nutzen, wenn sie als gefährdet gelten und keine andere Möglichkeit haben sich zu versorgen.“

Es sei darauf hingewiesen, dass die Online-Verkaufsplattform corona.letzshop.lu ausschließlich für gefährdete Personen bestimmt ist, die keine andere Möglichkeit haben um sich zu versorgen. Dazu gehören alle Personen, die älter als 65 Jahre sind und Personen, die an Diabetes, einer kardiovaskulären Erkrankung, chronischen Atemwegserkrankungen, Krebs oder einer Immunschwäche aufgrund einer Krankheit oder Therapie leiden. 

Jede gefährdete Person, die möglicherweise auf eine andere Art der Versorgung zurückgreifen kann (Familienmitglieder, Pfadfinder usw.), wird gebeten, diese Website oder die Telefonnummer nicht zu benutzen.

Die Website letzshop.lu bleibt aber weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich.

SENIORENTELEFON NORDSTAD Telefon: 2681 3743

Dir fillt Iech eleng, Dir huet eng Fro oder wëllt einfach ee Wuert schwätzen? Dann rufft eis un vun Méindes bis Freides Moies vun 8:30 bis 12:00 a Mëttes vun 13:00 bis 17:00 Auer.

DE CLUB SENIOR NORDSTAD ASS OP AN ASS FIR IECH DO!

ËNNERT DEM MOTTO: „VITAL AN AKTIV DOHEEM“ si mer dobäi verschidden Aktivitéiten sou ze preparéieren, dat mer se Iech mat der Post heem schécken kënnen, oder dat Dir se um Internet kéint ukucken. Luusst op eis FACEBOOK Säit, do fannt Dir ëmmer déi neisten Informatiounen.

Oder rufft eis un, dann kënnen mir perséinlech mat Iech ee Wuert schwätzen.

Telefon 2681 3743.

Dernier secours : parler de la fin de vie et de la mort
 

(dieser Text steht nur in französischer Sprache zur Verfügung)

Nous nous sentons souvent impuissants face à la mort d’un de nos proches, qu’il s’agisse d’un membre de la famille, d’un ami ou d’un voisin. Au cours des dernières décennies, le savoir-faire ancestral de l’accompagnement en fin de vie a graduellement disparu.

Dans notre société, la mort reste un tabou – et pourtant nous sommes tous concernés.

Afin de redonner confiance pour faire face à une telle situation, Omega 90 propose des cours de « dernier secours » : une opportunité d’échanger avec d’autres personnes intéressées et de recevoir des informations au sujet de la fin de vie et de la mort au Luxembourg.

Si vous êtes intéressé(e), vous pouvez vous inscrire au prochain cours en langue française le 21 et 28 mars 2020 de 9h à 12h au « Aalt Stadhaus » à Differdange.

Participation : gratuite

Inscription : par mail à info@omega90.lu ou par téléphone au 26 00 37-1

letzte Hilfe (1.15 MB)

Konferenz "mein Wille am Ende des Lebens” in französischer Sprache

Seit 2009 hat jeder Bürger in Luxemburg die Möglichkeit, seinen Willen zum Lebensende im Voraus schriftlich festzuhalten. Seine Entscheidungen und Wünsche kann jeder an Hand der Dokumente “Patientenverfügung” und/oder “ Bestimmungen zum Lebensende” dokumentieren. Die Spezialisten Dr Carlo Bock und Mike Schwebag gehen auf die Gesetzgebung ein, erklären die beiden Formulare und beantworten Ihre Fragen.

Die Konferenz wurde organisiert in Zusammenarbeit mit den Clubs Seniors Stroossen, Schwaarze Wee, Club Haus beim Kiosk, Jouesefsclub, Eist Heem, An der Loupescht, Atertdall und Prënzebierg.

Datum : Montag, 23. März 2020 um 14.00 Uhr

Wo : RBS-Center fir Altersfroen
         20, rue de Contern
         L-5955 Itzig

Organisatoren : RBS-Center fir Altersfroen mit den Clubs Seniors

Referenten: Mike Schwebag, Mediator für das Gesundheitswesen und Dr Carlo Bock, Krebsspezialist

Sprache: französisch

Einschreibungen: per Telefon unter 36 04 78-1 oder per Email an vandenbosch@rbs.lu

Preis: gratis

Pressemitteilung

www.gimb.public.lu

Neue Website "Gesond iessen, Méi beweegen" auf Französisch und Deutsch

Um die Kommunikation und die Sichtbarkeit rund um die Umsetzung und die Entwicklung des interministeriellen Programmes "Gesond iessen, Méi beweegen" (GIMB) zu verbessern, wurde eine Website eingerichtet, die sich ausschließlich den Themen „ausgewogene Ernährung“ sowie „regelmäßige und angepasste körperliche Aktivität“ widmet.

Die Umsetzung der digitalen Kommunikation ist eine der Maßnahmen des nationalen Rahmenplans "Gesond iessen, Méi beweegen" 2018-2025, der eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige und angepasste körperliche Aktivität fördern soll, um das Problem der Fettleibigkeit und des Bewegungsmangels der gesamten Bevölkerung zu bekämpfen.

Das Design der Website basiert auf der RENOW-Methode, bei der benutzerzentrierte Kriterien verwendet werden, um die Zugänglichkeit der Internetseiten der Regierung zu gewährleisten.

Eine nationale Referenz für alle Informationen zu GIMB

Die Einrichtung einer einzigen Website, die alle Informationen zusammenfasst, wird sowohl der breiten Öffentlichkeit als auch den Entscheidungsträgern und der Fachwelt den Zugang zu den nationalen Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige körperliche Betätigung erleichtern.

Die Kategorien "Gesond iessen (Gesund essen)" und "Méi beweegen (Mehr bewegen)" bieten Anregungen um diese Empfehlungen in die Praxis umzusetzen.

Der Bereich "Mit dem Label ausgezeichnete Aktivitäten" ist für die Präsentation der GIMB-Partner und ihrer jeweiligen Aktionen reserviert und dient gleichzeitig als Inspirationsquelle für jede neue Initiative.

Der Veranstaltungskalender ermöglicht es, die geplanten GIMB Aktivitäten im ganzen Land zu verfolgen.

Abonnieren Sie den Newsletter und folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Um über Neuigkeiten in der GIMB-Politik auf dem Laufenden zu bleiben, wird ein Newsletter eingerichtet. Einschreiben kann man sich über die Website.

Eine weitere Maßnahme des nationalen Rahmenplans GIMB 2018-2025 ist die Nutzung sozialer Medien und neuer Technologien als Kommunikationsmittel. So werden die Aktivitäten rund um GIMB in den sozialen Netzwerken Facebook (@gimb.lu) und Instagram (@gimb.lu) beworben.

Mitteilung des Ministeriums für Gesundheit, des Ministeriums für Sport, des Ministeriums für Familie, Integration und die Großregion, und des Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend

Weiterbildungsangebote für Senioren der CSL

Das Weiterbildungsprogramm der Arbeitnehmerkammer (CSL) ist nicht nur für die erwerbstätige Bevölkerung bestimmt. Arbeitnehmer im Ruhestand sind ebenfalls Mitglieder der CSL und können spezifische Weiterbildungen belegen welche intellektuelle und körperliche Aktivitäten umfassen und/oder die Freizeit abwechslungsreich gestalten. In diesem Sinne, organisiert die CSL Kurse, die es Personen über 60 oder im Ruhestand ermöglichen:

  • neue Technologien zu entdecken,
  • sich mit Kunst und Geschichte zu befassen,
  • an Aktivitäten teilzunehmen die das Wohlbefinden steigern oder neue Interessen entwickeln.

Dauer: 1-3 Stunden pro Kurse, morgens oder nachmittags

Sprache: Luxemburgisch oder Französisch oder Englisch

Preis : je nach Kursangebot zwischen 5€ und 105€

Ort : CSL/LLLC, 2-4 Pierre Hentges, L-1726 Luxembourg in Bonnevoie gegenüber den „Rotondes“

Entdecken Sie das komplette Angebot auf:
https://www.lllc.lu/fr/formations-specialisees/cours-pour-les-seniors/presentation

Bestellen Sie die Papierversion: formation@LLLC.lu

Kontakt: Tel:  27494-600

formations CSL (3.20 MB)

Boma-Bopa-Service

(dieser Text ist nur in luxemburgischer und französischer Sprache verfügbar)

Dir hutt méi wéi 50 Joer?
Dir sidd frou mat Kanner?
Dir wëllt eng Déifferdenger Famill ënnerstëtzen?

Zesumme mat der Eltereschoul vun der Fondation Kannerschlass proposéiert eise Service Senior Plus an de Service Égalité des Chances Iech eng Formatioun, fir éierenamtlech Boma oder éierenamtleche Bopa ze ginn.

Wat heescht dat genau?

  • Dir huelt un enger gratis Formatioun deel.
  • D’Gemeng setzt Iech a Verbindung mat Déifferdenger Famillen, déi „Grousselteren“ brauchen, fir hir Kanner ze versuergen.
  • Dir léiert nei Leit kennen, hëlleft Äre Matbiergerinnen a Matbierger a verbréngt virun allem Zäit mat Kanner.

D’Zil vum Boma-Bopa-Service ass et, fir d’Generatiounen zesummenzebréngen. Et gëtt Famillen, déi eng Boma oder e Bopa brauchen. Schenkt hinnen Är Zäit an Är Erfarung.

Kontakt:

Service Senior Plus
Corinne Lahure

Tel. : 58 77 1-1562
corinne.lahure@differdange.lu

Neuer Leitfaden «  Vorbereitung auf den Ruhestand »

Dieser neue Leitfaden, herausgegeben vom Familienministerium in Zusammenarbeit mit dem Hohenseniorenbeirat, richtet sich sowohl an Rentner als auch an Personen, die kurz vor dem Ruhestand stehen.

Der Renteneintritt ist ein großer Schritt, der das Leben nachhaltig verändert. Diese neue Lebenssituation hat viele positive Aspekte, kann aber auch so manche Hürde mit sich bringen. Aus diesem Grund liegt der Schwerpunkt dieses Leitfadens auf dem psychosozialen Aspekt der Ruhestandsvorbereitung, ein oftmals vernachlässigter jedoch wichtiger Punkt.

Die Broschüre „Vorbereitung auf den Ruhestand“ kann kostenlos über die E-Mail senioren@fm.etat.lu oder durch ausfüllen unseres Kontaktformulars auf dieser Website bezogen werden. Der Leitfaden kann ebenfalls als Pdf-Datei heruntergeladen werden.

Praktischer Ratgeber für Senioren

„Der praktische Ratgeber für Senioren“ ist ein hilfreiches Nachschlagewerk des Familienministeriums. Dank seiner klaren Übersicht und seiner leicht verständlichen Sprache, findet der Leser schnell alle Informationen über Dienstleistungen für ältere Menschen.

Die komplett überarbeitete Neuauflage in deutscher oder französischer Sprache kann gratis bezogen werden über das Seniorentelefon 2478-6000 oder per Mail senioren@fm.etat.lu. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit den praktischen Ratgeber für Senioren in deutscher, französischer, englischer, italienischer und portugiesischer Sprache zu downloaden